Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität. Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kunst.

Joseph Beuys

Kunstsalon Perchtoldsdorf 2019

Wir sind auch heuer wieder dabei und freuen uns auf Ihren Besuch:

Stand 26 in der Rüstkammer der Burg Perchtoldsdorf

Schwerpunkt der Messeschau werden heuer die Themengruppen NATUR, ARCHITEKTUR UND FIGUR sein - malerisch umgesetzt von Ilona Rainer-Pranter, Leonard Sheil und Andy Wallenta, ergänzt durch figurative Plastiken von Karin Frank und Ulla Reithmayr sowie durch (Wand)Objekte von Kurt Müllner und János Szurcsik. Cyanotypien von Renata Darabant und die sehr filigranen Objekte von Ingrid Cerny runden die Präsentation ab.

Infos zur Messe: www.kunstsalonperchtoldsdorf.at

KUNSTSALON PERCHTOLDSDORF

Der Showroom zur Kunstmesse ist ganzjährig geöffnet.

www.kunstsalonperchtoldsdorf.at/kunstsalon-showroom/

Zum Vormerken

4. Kunstsalon Perchtoldsdorf | Kunstmesse

21.-22.9.2019

Preview und Vernissage: Fr 20.9., 18-22 h

Messetage: Sa 21.9., 11-20 h, So 22.9., 11-18 h

Burg Perchtolddorf

www.kunstsalonperchtoldsdorf.at

INFOS zur Online-Galerie:

Durch Anklicken des jeweils größeren Bildes der Galerie können Sie die Werke in Vollansicht sehen und erhalten weitere Infos.

Bei Kaufinteresse ist eine Besichtigung dieser oder anderer Werke der KünstlerInnen möglich. Die Preise enthalten 13 % Ust.

Anfragen dazu bitte unter:

michaela.seif@gmx.at

Über Ihr Feedback freue ich mich!

Der Newsletter informiert Sie über weitere Ausstellungen. Anmeldungen dazu bitte per Mail!

Falls Sie Interesse haben, eine der "virtuellen" Ausstellungen in Ihren Büro- oder Kanzleiräumen oder an einem anderen geeigneten Ort zu präsentieren, können Sie sich gerne an mich wenden.

Bild- und Textmaterial sind geistiges Eigentum der Galerie bzw. der bei den Fotos oder Texten genannten Personen. Es wurde für diese Website zur Verfügung gestellt und ist urheberrechtlich geschützt.

SIAF Salzburg International ArtFair 2019

Ein cooler Tipp für einen heißen August - die völlig neue Kunstmesse am Salzburg Airport W. A. Mozart, amadeus terminal 2

www.siaf.info

10.-18. August 2019, jeweils von 11-18 h

Preview und Vernissage: Freitag, 9. August 2019, 16-22 h (nur mit Einladung)

Air condition, Parkplätze am Airport, Shuttleservice, Events und vor allem tolle Kunst!

Wir sind dabei und zeigen Werke von:

Renata Darabant, Jasmin Edelbrunner, Regina Hadraba, Barbara Höller, Richard Jurtitsch, János Szurcsik (er bringt nicht nur Kunst, sondern macht auch die Grafik vom Logo bis zum Messekatalog und noch viel mehr), Gerlinde Thuma und Michael Wegerer

Young ART AUSTRIA

wurde noch bis zum 10. Mai 2019 verlängert!

Hier ein paar Impressionen!

ART AUSTRIA:

Wir sind auch heuer wieder dabei - am Stand des Kunstsalons Perchtoldsdorf - und freuen uns auf Ihren Besuch: Erdgeschoß, links, Stand Nr. 8

Werke von Jasmin Edelbrunner | Richard Jurtitsch | Janós Szurcsik | Gerlinde Thuma

sowie unsere Druckgrafik-Jahresedition mit Arbeiten von Renata Darabant | Regina Hadraba | Barbara Höller | Michael Wegerer

Zu Gast im Kunstsalon Perchtoldsdorf:

Young ART AUSTRIA

Junge Kunst aus Österreich - parallel zur Kunstmesse - mit Werken von:

RENATA DARABANT

JASMIN EDELBRUNNER

GERHARD KUBASSA

ILONA RAINER-PRANTER

Kunstsalon Perchtoldsdorf, Marktplatz 16, 2380 Perchtoldsdorf

Vernissage: Freitag, 22.3.2019, 18 h

Geöffnet: Do & Fr: 15-18 h, und nach tel. Vereinbarung: 0676 -922 5820

Ausstellungsdauer: 22.3.-26.4.2019

Am 4.4. und 5.4. bleibt die Galerie geschlossen, besuchen Sie uns auf der ART AUSTRIA!

Bilddaten: v.l.

Renata Darabant, living matter, 2010, digital print on backlit material, 80 x 80 cm, Foto: Renata Darabant

Jasmin Edelbrunner, o.T., 2018, Acryl auf Leinwand, 140 x 110 cm, Foto: Jasmin Edelbrunner

Ilona Rainer Pranter, Tank, 2016, Öl auf Transparentpapier, 45 x 55 cm, Foto: Timar Ivo Batis

Gerhard Kubassa, Welt, 2018, Bronze patiniert, 60 x 55 x 50 cm, Foto: grafebner.com

Teilnahme an der Kunstmesse in Perchtoldsdorf

Ausstellung 7_virtuell:

ICH und die ANDEREN

Flora Zimmeter | Lisa EST | Ruth Brauner

 

Eigene und fremde Identitäten, Selbstfindung und Orientierung an anderen Personen oder Persönlichkeiten, Beziehungen und die Rollen Einzelner in der Gemeinschaft sind  wichtige Themen dieser neuen virtuellen Ausstellung .....

Kurzbiografien:

 

Flora Zimmeter

1964  in Kitzbühel geboren

1985-91 Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst “Mozarteum”, Salzburg

seit 1991 wohnhaft in Wien

seit 1998 Lehre an der Universität für angewandte Kunst Wien (Grafik, Siebdruck)

Lisa EST

lebt und arbeitet seit 1972 in Wien

Schwerpunkt Zeichnung
2009  erster Animationsfilm (2010 Teilnahme am Tricky Women Festival)

seither jährlich ein neues Kurzfilmprojekt

seit 2013  Mitglied von IntAkt  (Internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen)

2014  erstmals Objekte und Installationen.

Teilnahme an diversen internationalen Künstlersymposien

2013  1.Preis beim Symposium „Atelier an der Donau“ in der Kategorie Grafik

Ruth Brauner

1975 in Mödling/NÖ geboren

lebt und arbeitet in Brunn/Geb.

Preise/Stipendien/Weiterbildung (Auswahl):

2001 Fred Adlmüller-Stipendium

2000 Förderungsstipendium der Universität für Angew. Kunst, Wien

2009-2013  MGT-Seminarinstitut, Wien, 2014 Diplom

2002 Studienreise Mexico

1997-2002  Studium der Malerei und Graphik an der Universität für Angew. Kunst, Wien; 2002 Diplom

2001 Sommerakademie für Malerei und neue Medien, KulturAXE, Ungarn

1995 - 1996 Studienreise USA

1995/96/97 Sommerakademien für Malerei KulturAXE, Slowakei

1993 Entwicklungshilfeprojekt Kerala, Südindien

seit 2014 Mitglied Künstlerhaus, Wien

seit 2011 Mitglied kunstraumARCADE Mödling

Teilnahme an der ART AUSTRIA 2018

Ausstellung 6_virtuell:

TRANS_LATION
Junge Kunst von:
RENATA DARABANT | JASMIN EDELBRUNNER | TINA GREISBERGER

Noch rechtzeitig vor der ART AUSTRIA, der Kunstmesse im wunderbaren Wiener Gartenpalais Liechtenstein, möchte ich Ihnen drei noch recht junge, sehr begabte und ambitionierte Künstlerinnen vorstellen, die erst in den Jahren 2015 und 2016 an der Universität für Angewandte Kunst in Wien diplomiert haben und deren Werke mich wirklich überzeugen. Ich werde sie daher auf dem Stand des „Kunstsalons Perchtoldsdorf“ (Stand 5 im Erdgeschoß) präsentieren. Wir freuen uns, wenn Sie uns auf der Messe besuchen!

 

Ich gebe Ihnen hier nun unter dem Titel TRANS_LATION kleine Einblicke in das bisherige Oeuvre dieser Künstlerinnen, ohne die Werke, die auf der Messe gezeigt werden, vorweg zu nehmen. TRANS_LATION bedeutet für mich in diesem Kontext eine Form der Übersetzung oder Übertragung, des Sichtbarmachens von „Wirklichkeiten“ mittels künstlerischer Interventionen:

Renata Darabant visualisiert sehr komplex, was mit freiem Auge nicht sichtbar wäre, Jasmin Edelbrunner übersetzt mit ihren sehr aufwendigen Malereien ihre „gefühlte Gegenwart“ in immer wiederkehrende grafische Strukturen und Tina Greisberger bringt ihr „digitales Paralleluniversum“ in die Wirklichkeit, also auf reale Bildträger ...

Kurzbiografien:

Renata Darabant

1986 in Oradea/Rumänien geboren

lebt seit 1992 in Österreich

2004-2008 Wiener Kunstschule, Grafik und Druckgrafik, Diplom mit Auszeichnung

2007-2015 Universität für Angewandte Kunst, Wien, Prof. Jan Svenungsson, Diplom mit Auszeichnung

2012 Sommerakademie an der Züricher Hochschule der Künste (Abt. Scientific Visualisation)

2014-2015 Tokio Universität der Künste, Japan (Japanischer Farbholzschnitt, u.a. auch Materialkunde und Praxis zur traditionellen Fächermalerei)

2014 Teilnahme an der Second International Mokuhanga Konferenz, Japan

2015 Gastvortrag an der Musashino Art University bei Nagasawa Hideyuki (über Art & Sience)

Gründung des offenen grafischen Ateliers „Druckwerk“ in Wien

2010 Ausstellungsstipendium des bmukk für „Exil Shanghai“, Ausstellungskollaboration mit China

Jasmin Edelbrunner

1983 in Graz geboren

2011-2016 Diplomstudium Bildende Kunst - Grafik, Universität für Angewandte Kunst Wien

Klasse Prof. Jan Svenungsson

2008-2011 Diplomstudium Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Universität Wien

lebt und arbeitet in Wien

Tina Greisberger

1989 in Salzburg geboren

lebt und arbeitet in Salzburg und Wien

2009-2011 Kommunikationsdesign an der Werbedesign Akademie Salzburg; Abschluss mit Diplom

2011-2016 Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien; Institut für Bildende & Mediale Kunst, Abteilung für Grafik/Druckgrafik bei Prof. Jan Svenungsson, Diplom

Soucek-Stipendium für Grafik vom Land Salzburg, zweimonatiger Aufenthalt in der Cité Internationale des Arts Paris

Zu Gast im Kunstsalon Perchtoldsdorf

- noch bis 28.4.2018!

Abbildungen:

1. Reihe, von links:

Barbara Höller, phaseout01, 2016, Acryl auf Aludibond, 95 x 95 cm; Foto: Bettina Frenzel

Kurt Müllner, Turn of the screw, 2017, Wellpappe, Sprühlack, L = 50 cm; Foto: Kurt Müllner

Gerhard Kubassa, Aura, 2016, Bronze patiniert, Unikat, 25 x 25 x 110 cm, Foto: Gerhard Kubassa

Regina Hadraba, Metamorphosen (Narziss und Echo), 2017, Buchobjekt, Dispersion, Öl, Monotypie auf MDF-Platten, 220 x 60 x 60 cm (geöffnet); Foto: Regina Hadraba

2. Reihe, von links:

Maria Wolf, Spätherbst, 2013, Mischtechnik auf Leinwand, 100 x 100 cm; Foto: Klemens Wolf

Imi Mora, Feldarbeit 2015/24, 2015, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm;

Foto: Imi Mora

3. Reihe, von links:

Dietmar Franz, Die Heimkehr der Jäger (nach P. Bruegel d. Ä. und Wien), 2010, Grafit auf Sperrholz, D = 100 cm; Foto: Dietmar Franz

Richard Jurtitsch: Erneuerung im Aufwind, 2000, Öl auf Leinwand, 300 x 200 cm, zweiteilig; Foto: Richard Jurtitsch

Ausstellung 5_virtuell:
FORMale Aspekte  II
Helga Cmelka | Imi Mora | Andy Wallenta
 

Ging es bei der virtuellen Ausstellung Formale Aspekte I noch um die Unterscheidung von geometrischen und frei gefundenen Formen sowie jenen, die die Natur vorgibt, möchte ich hier unter dem Titel Formale Aspekte II versuchen, ein paar Entwicklungen der Formensprache innerhalb des Oeuvres von drei KünstlerInnen aufzuzeigen, jedoch mit der Beschränkung auf relativ kurze Zeiträume.

Es sind Prozesse der Formfindung oder der Umsetzung bereits erarbeiteter Formensprachen in unterschiedlichen künstlerischen Medien.

 

Helga Cmelka

1952 in Mödling/NÖ geboren, lebt und arbeitet in NÖ und Wien

seit 1990 Mitglied des Wiener Künstlerhauses

2001 Stipendium Bundesländeratelier Paliano, Italien

2007 Einladung als Artist in Residence und Visiting Lecturer am RMIT University, School of Art, Printmaking Department, Melbourne, AUS

2009 Einladung ins Gastatelier "Maltator", Gmünd, Kärnten

2012 Einladung als Artist in Residence, ÖKKV Kulturfabriken Örnsköldsvik/S

1989, 1992 Preis des Kunstförderungsfonds der Wiener Handelskammer

1993 Preis beim Wettbewerb der Fa. Mannesmann Thema "Wasser"

1994 Wojti-Wimmer-Preis des Wiener Künstlerhauses

2003 1. Preis beim XXXV. International Artists´ Symposium Gyór/H

2007 Preis der Direktorin des Museums, Gravix2007, Internationale Kleingrafikbiennale Breclav/CS

Einladungen zu internationalen Symposien und Environment Art u.a.

zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

Andy Wallenta

1961 in Wien geboren

1969 - 1976 Ausbildung klassischer Tanz an der Wiener Staatsoper

1976 - 1981 Modeschule Hetzendorf Wien

1981 - 1991 Freelancer für int. Werbeagenturen als Illustratorin

1985 bildende Künstlerin, Malerei

1986 Atelier und Wohnort in NÖ

2008 Mitglied bei der IG Bildende Kunst, Wien

2012 Mitglied beim artP.kunstverein,

Perchtoldsdorf

künstlerische Projekte, kuratorische Tätigkeit, Teilnahme an Symposien

Illustrationen von Kinderbüchern

zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

Imi Mora

1953 geboren in Budapest/Ungarn
1968-1972 Fachhochschule der Bildenden- und Angewandten Kunst, Budapest
1974-1979 Ungarische Akademie der Bildenden Künste/Diplom


1980-2005 Wohnsitz in Deutschland

Leiter einer Werkstätte für Gemälderestaurierung, Bayern/D
2005 Umzug nach Österreich


lebt und arbeitet in Wien

Ausstellungen im In- und Ausland, Messebeteiligung (Art Austria)

P.contemporary

galerie michaela seif

 

Mag. Michaela Seif

+43 676 922 5820

michaela.seif@gmx.at

  • Facebook App-Symbol

© 2014 P.contemporary